Termine und Veranstaltungen der KreisLandFrauen Fallingbostel

 

Wir bieten ein vielfältiges, attraktives Programm. 

Dieses besteht aus einer Mischung von kreativen Angeboten, fachlichen Informationen, Persönlichkeitsbildung, Informationsfahrten, geselligem Beisammensein, Computer-Schulungen bis hin zu einem Bäuerinnenstammtisch und zum Programm unserer Gästeführerinnen www.gaestefuehrung-heide.de 

2022 - es geht wieder los ... neue Termine

Fahrt zu den Nibelungenfestspielen vom 27.-31.07.2022

 

Anmeldungen für die Reise nimmt Renate Rodewald gern entgegen. Das Anmeldefomular steht zum Download bereit.

Reiseanmeldung Fahrt Kreisverband der LF
Adobe Acrobat Dokument 93.4 KB

Kreisdelegiertenversammlung 21.07.2021

v.l.n.r. Gerdi Hogrefe, Anette Rump, Annemarie Timmrott und Kreisvorsitzende Andrea Evers

 

In der Delegiertenversammlung am 21.07.2021 in Buchholz (Aller) standen u.a.die Vorstandswahlen für die KreislandFrauen Fallingbostel an.

 

Zuvor wurden Annemarie Timrott, Annette Rump, Christel Rieck (in Abwesenheit) und Gerdi Hogrefe aus dem Vorstand verabschiedet.

 

Zur Vorsitzenden wurde erneut Andrea Evers (LFV Rethem) gewählt. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Rita Oestmann (LFV Rethem) und Ute Thies (LFV Schwarmstedt) gewählt. Kim Nina Ahlden-Holste (LFV Walsrode) wurde zur Schriftführerin und Henrike Bremer (LFV Fallingbostel) wurde zur Rechnungsführerin gewählt. Karin Langenhop (LFV Walsrode) wurde als Beisitzerin wiedergewählt.

 

Bauhausstil in Dessau und Wörlitzer Gartenreich Juli 2021

 

Das waren die Hauptthemen der Kreislandfrauen auf ihrer diesjährigen Bildungsreise im Juli nach Dessau und Umgebung.

 

Schon am Anreisetag erfuhr die Gruppe durch die exzellente Stadtführerin viel Wissenswertes zum Thema Bauhaus. Ob Kunsthochschule (Bauhausgebäude) Meisterhaussiedlung, Laubenganghäuser oder auch die Siedlung Törten begeisterte die Landfrauen. 95 Jahre Bauhausstil in Dessau haben ihre Spuren hinterlassen. Abgerundet wurde dieser Tag mit einem zünftigen Abendessen im beliebten Brauhaus „Zum alten Dessauer“.

 

 

Am 2. Tag wurde bei Kaiserwetter das UNESCO- Welterbe Dessau Wörlitzer Gartenreich besucht. Nach einer märchenhaften Fahrt mit Gondeln durch die Seen- und Kanallandschaft, schloss sich eine Führung durch den Park an. So wurden die unterschiedlichen Perspektiven und Sichtachsen zu Wasser und zu Land den Besucherinnen nähergebracht.

 

Fürst Leopold III Franz Friedrich von Anhalt-Dessau ließ im 18. Jahrhundert nicht nur diese einzigartige Parklandschaft entstehen, inklusive der Vulkan-Insel Stein, er ließ u. a. auch das Schloss Wörlitz, das Haus der Fürstin und das Gotische Haus erbauen. Ebenso wunderschön eingebettet in die Natur die unzähligen Brücken, Tempel und Skulpturen.

 

 

Nach Holland versetzt fühlten sich die Landfrauen dann am Nachmittag bei der Besichtigung von Schlosspark und Schloss Oranienbaum. Im 17. Jahrhundert erbaut, diente es als Witwensitz für die Prinzessin Henriette Catharina aus dem Hause Oranien-Nassau, die hier nach dem Tode ihres Mannes, Fürst Johann Georg II von Anhalt-Dessau, lebte. Besonders eindrucksvoll hier der geflieste Sommer-Speisesaal und der Ledertapetensaal. Bevor am darauffolgenden Tag die Heimreise angetreten wurde, gab es noch eine ausgedehnte Exkursion durch den Georgien Park mitten in Dessau.  

 

(Renate Rodewald im November 2021)

 

Liebe Landfrauen,

 

 

endlich, wir starten wieder ...

 

am Samstag, 10.07.2021, mit der Lesung von Uta Ruge aus ihrem Buch „Bauern , Land“.

 

Veranstaltungsort:  Bäkschün Altenboitzen,

Einlass 19.30 Uhr 

Lesungsbeginn 20.00 Uhr.

Einen kleinen Eindruck bietet das Interview mit Frau Ruge in der Land und Forst Nr. 22 vom 03.06.2021: Mit der Überschrift „Die Realität auf den Höfen ist knallhart“ trifft sie den Nagel auf den Kopf. Es verspricht spannend zu werden ...

 

Die Veranstaltung ist für ALLE! Wir freuen uns über viele Landfrauen,

deren Partner, Freunde, Bekannte und weitere Interessierte.

Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 € pro Person.

 

Bitte melden sie sich bei Andrea Evers,  Tel. 065165/2368,  Mail:  d.evers-rethem@t-online.de an, da wir die dann gültigen Hygienemaßnahmen beachten müssen.

Aktion der Soltauer KreislandFrauen im Sommer Coworking-Space als evtl. neuer Arbeitsform

Am 01.06.2021 besuchten einige LandFrauen aus dem Kreisverband Fallingbostel das vorübergehend eingerichtete Coworking-Space in Schneverdingen. Von den Soltauer KreisLandFrauen war Edith Schröder vor Ort und gab Auskunft.

 

Die Aktion geht auf eine Initiative des Landeslandfrauenverbandes zurück, die einzelnen Landfrauenvereinen anbot, das Coworking-Space für einige Wochen vor Ort aufzustellen.

Kreislandfrauen Fallingbostel Logo Biene modern


Kreislandfrauen Fallingbostel Tranzsparenz schaffen